Marzipanbaby

www.patisserie-seminare.de27.11.2012

Marzipanbaby

Die Herstellung eines Marzipanbabys beginnt mit dem Modellieren des Körpers. Als erstes werden aus der runden Marzipankugel die beiden Beine und die beiden Arme herausmodelliert. Durch diese Modelliertechnik erhält das Marzipanbaby einen Körper aus einem Guss und ein natürliches Aussehen. Allerdings benötigt diese Technik sehr viel Übung. Um aber dem Marzipanbaby die besondere Ausstrahlung zu geben, ist das richtige Modellieren des Kopfes entscheidend. An einer leicht rosa eingefärbten Marzipankugel werden zuerst links und rechts mit dem Modellierholz die kleinen Ohren angesetzt. Anschließend werden die Augenhöhlen recht eng aneinander in der Mitte des Gesichtes mit dem Modellierholz eingedrückt. Eine kleine Nase wird angesetzt und der Mund wird geformt. Einzelne Haare werden modelliert und Zunge und Zahn werden angedrückt. Der Kopf des Marzipanbabys nimmt langsam Gestalt an. Entscheidend für ein gelungenes Gesicht aus Marzipan sind allerdings die Augen. Hier werden mit Eiweißspritzglasur in die Augenhöhlen runde Punkte gespritzt. Die Pupillen kann man dann mit Spritzschokolade setzten. Um das Marzipanbaby natürlich wirken zulassen, sollten die Augen ruhig gleichmäßig nach oben oder zu Seite schauen. Jetzt werden die Hände modelliert und an den Körper angesetzt. Der Kopf kann mit  Hilfe einer Spagetti auf den Rumpf gesetzt werden. Fertig ist das Marzipanbaby. Wer möchte, kann dieses Baby und viele andere Marzipanfiguren in meinem Marzipanseminar am 31.08.2013 herstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.